Pressearchiv
27.06.2011, 14:11 Uhr
Greifswald - Grüner Fanatismus kennt keine Grenzen!
Grundlagenforschungen zur Kernfusion müssen erhalten bleiben!
Seit 2005 wird in Greifswald am Aufbau eines Fusionsreaktors, das Projekt  „Wendelstein 7-X“, gearbeitet. Dieses ist das Nachfolgeprojekt des von 1988 bis 2002 in Garching betriebenen Experimentes Wendelstein 7-AS. In Greifswald arbeiten derzeit rund 400 Wissenschaftler daran bis 2014 den Stellarator fertigzustellen. Die Kernfusionsforschung hat das Ziel, eine Lösung zu finden, den weltweit steigenden Energiebedarf, mit Hilfe der Fusionsenergie, zu stillen. Das Stellaratorprojekt Wendelstein 7-X wird zu einem Drittel von der EU, zu 60% von der Bundesrepublik Deutschland und zu 7% vom Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert.

„Die Grundlagenforschung am Wendelstein 7-X ist für uns ein wichtiges Projekt. Es darf in einem hochentwickelten Industriestaat wie Deutschland, keine Diskussion darüber geben, ob wir Grundlagenforschung finanzieren wollen oder nicht. Dies würde jedem Fortschritt entgegen stehen. Alleine die Debatte darüber ist absurd und fahrlässig“ betont der Greifswalder CDU-Landtagsabgeordnete Egbert Liskow und führt weiter aus: „Es war schon 2002 unverantwortlich, dass die damalige rot-rote Landesregierung die Bewerbungsunterlagen für den Bau des Forschungsreaktors ITER, für den Standort Greifswald-Lubmin, nicht unterstützt und weitergeleitet hatte. Die Grünen versuchen mit ihrer Politik der Ignoranz und Intolleranz die positive Stimmung  für Wissenschaft und Forschung in Mecklenburg-Vorpommern zu vermiesen!"

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU Mecklenburg Vorpommern CDU-Landtagsfraktion MV CDU Greifswald
Angela Merkel Lorenz Caffier Uta-Maria Kuder Hermann Gröhe
© CDU Greifswald  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 13020 Besucher